Alles zum Thema KFZ Ankauf

Es gibt beim KFZ Ankauf einiges zu beachten. Die wichtigsten Tipps wurden auf http://www.kfz-ankauf.org zusammengestellt:

Am wichtigsten ist es, dass potentielle Autokäufer die Kraftfahrzeuge nicht alleine besichtigen. Im besten Falle kennt sich die Begleitung mit Autos gut aus. Auch wenn man glaubt, selbst genug Kenntnisse zu haben: Vier Augen sehen mehr als zwei!

Auf jeden Fall sollte man ein KFZ Probe fahren. Bei einer Probefahrt kann zunächst geprüft werden, ob man mit dem Handling des PKW zurechtkommt und ob der Wagen den eigenen Ansprüchen genügt. Gänge sollten sich einfach einlegen lassen, das Lenkrad nicht zu viel Spielraum haben und die Bremse gut funktionieren. Während einer Probefahrt sollte man die Stereoanlage ausgeschaltet lassen und das Fahrerfenster öffnen. Fahrgeräusche und bedenkliche Geräusche sind so leichter wahrzunehmen.

Kaufentscheidungskriterien

Beim KFZ Ankauf sollte man Preise vergleichen. Beim Ankauf eines Gebrauchtwagens sollte in den Vergleich das Baujahr, die Kilometerleistung und das Datum der letzten HU miteinbezogen werden. Der Wert eines PKW kann mit Hilfe der Schwacke-Liste bestimmt werden.

Sehr wichtig ist auch, dass man sich für die Kaufentscheidung ausreichend Bedenkzeit nimmt. Vor- und Nachteile müssen ausgiebig gegeneinander abgewogen werden und in die Entscheidung einfließen. Hat man sich für ein Modell entschieden und möchte das KFZ kaufen, ist Verhandlungsgeschick gefragt. Will man einen KFZ kaufen, sollte man immer über den Preis und mögliche Rabatte verhandeln, sowohl bei Neu- als auch bei Gebrauchtwagen – meist lohnt es sich. Der schriftliche Vertrag sollte vorgefertigt sein (siehe kfz-ankauf.org). Man sollte sich unbedingt darüber informieren, wie Mängel, Absprachen und ähnliches dort festgehalten werden müssen.